Kleine Mengen LSD erhöhen das Denkvermögen

schneller
Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

LSD ist eine Droge, die man eigentlich nicht mit Selbstoptimierung in der modernen Leistungsgesellschaft verbindet. Ihr Ruf ist deutlich geprägt von Hippies, Höhenflügen und Halluzinationen. Allerdings hat die Droge in geringen Dosen offenbar den gegenteiligen Effekt: Man erlebt keinen „Trip“, sondern wird konzentrierter und kreativer, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet. Als Aufputschmittel ist mikrodosiertes LSD offenbar spottbillig. Eine Dosis kostet laut der Süddeutschen 30 Rappen. Eine Tasse Kaffee aus einer Kapselmaschine ist doppelt so teuer.

Verkapptes Therapeutikum zur Selbstoptimierung

Von der Rauschdroge der Hippies zum Stimulans des Homo oeconomicus: Lysergsäurediethylamid (LSD)
Von der Rauschdroge der Hippies zum Stimulans des Homo oeconomicus: LSD.

LSD, kurz für Lysergsäurediethylamid ist eine halb-synthetische Droge. Der Ausgangsstoff, Lysergsäure, wird von verschiedenen Pilzen produziert. Am bekanntesten ist der Mutterkornpilz, der unter anderem Roggen-Ähren befällt. Über einen medizinischen Nutzen von Lysergsäurediethylamid in der psycholytischen Psychotherapetie wird schon seit seiner Entdeckung 1943 immer wieder seitens der Wissenschaft diskutiert. Eine ähnliche Diskussion wird derzeit um Psilocybin geführt, dem Alkaloid aus den sogenannten „Magic Mushrooms“.

Problematisch ist dabei allerdings auch, dass die Untersuchung der psychoaktiven Eigenschaften oft im Selbstversuch stattfand und damit nicht den wissenschaftlichen Werten entsprechen konnte. Schließlich wurde LSD in den meisten Ländern der Welt verboten. Die therapeutische Untersuchung ist damit kaum noch möglich.

Natürlich ist und bleibt LSD eine illegale Droge. Ihre Neuentdeckung als alltägliches Stimulans zeigt aber den Bedarf an leistungssteigernden Substanzen, der in unserer Gesellschaft ganz offenbar herrscht. Vielleicht ist es an der Zeit, die Ursachen dafür anzugehen oder offen über das Thema zu reden.

1 Kommentar

  1. Jeder, der diese Substanz bewusst und vorsichtig nutzt, weiß von der heilsamen Wirkung.
    Seit einem Jahr schlucke ich jetzt täglich knapp 10µg 1P-LSD nach dem Aufwachen, da es die perfekte ADHS-Medizin ist. Für 2€/Monat. Und legal erhältich ist 1P auch immer noch.

Schreibe eine Antwort zu eMPee584 Antwort abbrechen