Centerfold

Laborgerät des Monats: Der Bunsenbrenner

Der Bunsenbrenner ist unter allen Laborgeräten wohl das bekannteste. Seine Flamme liefert nicht nur Hitze zum Erwärmen von Reaktionen oder Verbrennen von Stoffen – mit ihr kann man auch einige Substanzen nachweisen oder auch Glas schmelzen. All das macht den kleinen Gasbrenner wohl zu dem vielseitigsten Gerät im Labor; auch wenn es heutzutage eher selten benutzt wird. [Weiterlesen]

Centerfold

Laborgerät des Monats: Die Fritte

Das Laborgerät mit dem wahrscheinlich irreführendsten Namen überhaupt ist ein besonders feinporiger Filter, der oft als fester Bestandteil in einen Trichter integriert ist. Benutzt werden Fritten, wenn sehr feine Partikel aus einer Lösung abgetrennt werden sollen. Wirklich spannend ist aber die Reinigung: Ist die Fritte durch Verunreinigungen verfärbt oder zugesetzt, kommt ein starkes Oxidationsmittel zum Einsatz: die Peroxomonoschwefelsäure, auch „Piranha-Säure“ genannt. [Weiterlesen]

Centerfold

Laborgerät des Monats: Die Pipette

Chemiker müssen oft Flüssigkeiten dosieren, und manchmal kommt es dabei auf höchste Präzision an. Zum Beispiel, wenn eine Lösung hergestellt oder verdünnt werden soll. Pipetten erlauben genau das und zwar im Extremfall so akkurat, dass man einen Zehntel Mikroliter (0,0001 mL) exakt dosieren kann. Dazu genügt es aber nicht, einfach nur teure Präzisionsgeräte zur Verfügung zu haben – man muss sie auch richtig benutzen können. Gerade das genaue Arbeiten mit Pipetten ist fast eine Kunstform und muss vorher für jeden Pipettentyp geübt werden. Deshalb stelle ich heute diese zeitlosen Klassiker unter den Volumenmessgeräten vor. [Weiterlesen]