Neues aus der Forschung

Chemie-Nobelpreis 2016 für molekulare Maschinen

Lichtgetriebene Motoren, steuerbare Aufzüge und Shuttle-Systeme, molekulare Muskeln, chemische Autos und Nano-Computerchips: Der diesjährige Noblepreis für Chemie geht an die Begründer des „Molekularen Maschinenbaus“ Jean-Pierre Sauvage, Sir J. Fraser Stoddart und Bernard L. Feringa „für ihre Entwicklung molekularer Maschinen, die eintausend mal dünner als ein Haar sind.“ [Weiterlesen]