• Neues aus der Forschung

    Diamant entsteht anders als gedacht

    Freies CO2 kann selbst tausende Kilometer tief unter der Erdoberfläche existieren. Es zerfällt dabei nicht zwingend zu Diamant und Sauerstoff. Diese Erkenntnis stellt die gängigen Modelle der Geochemie im tiefen Erdmantel in Frage. [Weiterlesen]

  • in eigener Sache

    Der Hörfunk spart bei Wissenschaft

    Ende Juni berichtete das Meta-Magazin von einem besorgniserregenden Trend: Der Hörfunk spart an der Wissenschaft. Warum das schlimm ist? Weil es diesen Blog ohne Sendungen wie „Forschung Aktuell“ im Deutschlandfunk wohl nicht geben würde. [Weiterlesen]

  • Antarktis, Laubeuf-Fjord, Webb Island
    Kommentar

    Giftige Chemikalien in der Antarktis

    Die Antarktis ist mit giftigen Chemikalien kontaminiert. Das berichtet das Wissensmagazin scinexx als Ergebnis einer Untersuchung von Greenpeace. Wirklich giftig sind die Substanzen aber gar nicht. Noch nicht einmal der zitierte Greenpeace-Bericht behauptet das. [Weiterlesen]

Chemie ist…

Chemie ist…

Chemie ist… klebrig!

Kann ein Klebstoff eigentlich auch Gase kleben? Das fragte Leoni R. einigen Wochen und ich muss zugeben, dass ich lange darüber nachdenken musste. Die kurze Antwort lautet: Nein. Die lange Antwort geht bis in die Steinzeit zurück. [Weiterlesen]

flüssige Chemikalien in Glasflaschen
Chemie ist…

Der Stoff der Säuren sauer macht

Säuren sind lebenswichtig. Selbst wenn die berühmteren Säuren, wie Salzsäure und Schwefelsäure mit großer Vorsicht zu behandeln sind, brauchen wir Fettsäuren und Aminosäuren zum Leben, und selbst auf unserer Haut befindet sich ein Säureschutzmantel. Aber was genau sind Säuren überhaupt? Warum sind manche gefährlich, und was haben sie alle gemeinsam? [Weiterlesen]

Kuscheln setzt das Hormon Oxytocin frei.
Chemie ist…

Chemie ist… kuschelig!

Warum vergessen junge Mütter direkt nach der Geburt die Schmerzen und sind nur noch von Glück und Liebe erfüllt? Warum fühlen sich Partner nach dem Sex einander verbunden und vertraut? Und warum führt die Vertrautheit und Verbundenheit dazu, dass Fremde ausgegrenzt werden und man Schadenfreude gegenüber anderen empfindet? Die Antwort ist eine Chemikalie namens Oxytocin. Die Substanz ist immer noch als „das Kuschelhormon“ bekannt, auch wenn man inzwischen immer mehr seine negativen Seiten weiß. [Weiterlesen]

Neues aus der Forschung

Kommentar

in eigener Sache

Der Hörfunk spart bei Wissenschaft

Ende Juni berichtete das Meta-Magazin von einem besorgniserregenden Trend: Der Hörfunk spart an der Wissenschaft. Warum das schlimm ist? Weil es diesen Blog ohne Sendungen wie „Forschung Aktuell“ im Deutschlandfunk wohl nicht geben würde. [Weiterlesen]

Antarktis, Laubeuf-Fjord, Webb Island
Kommentar

Giftige Chemikalien in der Antarktis

Die Antarktis ist mit giftigen Chemikalien kontaminiert. Das berichtet das Wissensmagazin scinexx als Ergebnis einer Untersuchung von Greenpeace. Wirklich giftig sind die Substanzen aber gar nicht. Noch nicht einmal der zitierte Greenpeace-Bericht behauptet das. [Weiterlesen]